NLV-Jugendtag 2016

oben: Die bisherige Fachkommission Jugend des NLV. Foto unten: Die neue Fachkommission Jugend des NLV: Ulrike Marszk (Vorsitzende), Nora Hemmert, Linnea Ziemke, Thomas Walz, Daniela Minkus (v.l.). (Es fehlt Steffen Brümmer).
ah - (14.11.2016)

Neuwahl der NLV-Fachkommission Jugend

Vortrag Doping-Prävention Prof. Dr. Gerhard Treutlein (Heidelberg)

Beim diesjährigen NLV-Jugendtag, der am 12.11.16 im Toto-Lotto-Saal des LSB Niedersachsen in Hannover stattfand, wurde im parlamentarischen Teil u.a. für wiederum zwei Jahre die neue Fachkommission Jugend des NLV gewählt.

Von den Delegierten aus den Kreisen und Bezirken wurde dabei einstimmig wiedergewählt die langjährige Vorsitzende der Niedersächsischen Leichtathletik-Jugend, Ulrike Marszk. Darüber hinaus wurden wiedergewählt: Nora Hemmert (Braunschweig) sowie Steffen Brümmer (Hannover).

Neu mit dabei in der Fachkommission ist nun Daniela Minkus (Altwarmbüchen). Als neue Jugendsprecher im NLV wurden Linnea Ziemke (Tostedt) und Thomas Walz (Hannover) gewählt.

In diesem Rahmen wurden auch die ausscheidenden FK-Mitglieder und Jugendsprecher Kelly Vermeer, Nils C. Schwarz, Felix Bühring und Florian Pelzer mit einem Dank sowie einem kleinen Präsent verabschiedet.

Neben den Grußworten, die u.a. der Vorsitzende der Sportjugend Niedersachsen, Herr Thomas Dyszack überbrachte, konnten die Delegierten einem sehr interessanten, etwa einstündigen Vortrag über Doping-Prävention des renommierten Wissenschaftlers und Pädagogen, Herrn Prof. Dr. Gerhard Treutlein (Heidelberg) folgen. Herr Treutlein wurde in diesem Jahr für seinen langjährigen, unermüdlichen Kampf gegen Doping mit dem Ethik-Preis des DOSB ausgezeichnet.

Im Anschluss des Vortrages entwickelte sich eine lebhafte Diskussion über die Thematik „sauberer“ Leistungssport, Möglichkeiten der Doping-Prävention bereits auf Ebene der Vereine und Landesverbände, aber auch kritisch über die geplante Leistungssport-strukturreform auf Bundesebene, in der die Thematik Anti-Doping nicht aufgegriffen wurde.

Ebenso hat eine generelle Diskussion über die zukünftige Ausrichtung des Spitzensports in Deutschland (nur Medaillen zählen?  Erfolge um jeden Preis?  Pädagogische Werte des Leistungssports?) nach Ansicht der anwesenden Delegierten bundesweit nicht stattgefunden.

Einige Vereine äußerten dabei auch sehr großes Interesse an dezentralen, vereinsinternen Schulungsmaßnahmen zum Thema Anti-Doping. Dieses wird der NLV aufgreifen und mit entsprechenden Angeboten diesem Interesse nachkommen.





[1156]