DM Langstrecke: Josina Papenfuß erkämpft sich in Bautzen Bronze

Siegerehrung 5000m WJ U20: Dritte Josina Papenfuß (TSG Westerstede)
TJ - (17.05.2017) Am 13.05. versammelten sich die besten deutschen Langstreckenläufer und -läuferinnen nahe der Tschechischen Grenze in Bautzen. Entgegen der Wettervorhersage herrschten insbesondere in den Abendstunden zu den Läufen der Elite sehr gute Bedingungen. Angenehme Temperatuten und nahezu kein Wind boten ideale Voraussetzungen für schnelle Zeiten.

Für das herausragende Ergebnis aus Verbandssicht sorgte Josina Papenfuß (TSG Westerstede). Im Rennen der WJ U20 über 5000 m setzten sich gleich zu Beginn die zwei Favoritinnen Miriam Dattke (Regensburg) und Lisa Oed (Hanau-Rodenbach) vom Feld ab. Die Verfolgerinnen blieben bis zur 3000m-Marke geschlossen zusammen, ehe sich das Feld durch Josinas Tempoverschärfung auseinander zog. Eine Runde vor Schluss konterte Josina einen Angriff der deutschen  U18-Crossmeisterin Linn Kleine (Dortmund), der sie in Löningen noch den Vortritt lassen musste, und gewann in 17:04,75 min bei ihrem ersten Start über diese Distanz gleich die Bronzemedaille. Im selben Rennen stellten Antonia Schiel (TSV Wennigsen) als Siebte in 17:39,29 min und Ann-Christin Opitz vom SC Melle 03 als Neunte in 18:00,35 min persönliche Bestleistungen auf. Finja Lange (LG UFO) belegte Platz 16.

Alle anderen Aktiven ermittelten an diesem Abend ihre Meister über 10.000m. Im Rennen der männlichen Junioren U23 stellten sich zwei Niedersachsen der Konkurrenz. Tim-Niklas Schwippel (LG Braunschweig) beendete das Rennen in 31:36,59 als Siebter. Yannick Reihs musste das Rennen vorzeitig aufgeben. Im selben Lauf ging es auch für die Männer um den DM Titel, den sich nach einem spannenden Schlussspurt Simon Boch aus Regensburg sicherte. Als einziger Niedersachse war Karsten Meier (LG Braunschweig) dabei, der sich nach langer Verletzungspause (Fußbruch) wieder in der nationalen Spitze behaupten konnte und in persönlicher Bestleistung (29:40,13 min) Platz 6 belegte.





[933]