Ausbildung Jungkampfrichter

um-krs - (30.01.2014) Die Bundesausschüsse Jugend und Wettkampforganisation des Deutschen Leichtathletik-Verbandes haben eine Jungkampfrichter-Ausbildung konzipiert, um Jugendlichen eine Plattform zu bieten, weiter aktiv zu bleiben, auch wenn der eigene Wettkampfsport nicht mehr eine hohe Priorität hat. Ausgangspunkt war die Möglichkeit, an dem EuFiS-Programm der Deutschen Sportjugend zu partizipieren und Zuschüsse für diese Maßnahme zu erhalten.

An der Maßnahme können sowohl Kampfrichteranwärter als auch bereits ausgebildete Kampfrichter von 18 bis 27 Jahren teilnehmen. Neben der Kampfrichter-Grundausbildung wird auch das neu erarbeitete Modul Kinderleichtathletik zu den Themen der Ausbildung gehören.

Die ausgebildeten Jungkampfrichter sollen im Team bei Deutschen Jugendmeisterschaften und weiteren Veranstaltungen auf Landesebene zum Einsatz kommen und ständig weiter qualifiziert werden. Dabei werden ihnen erfahrene Kampfrichter als Mentoren zur Verfügung stehen. Ein mögliches Ziel ist der Einsatz bei internationalen Meisterschaften.

Jeder Landesverband hat 2 garantierte Plätze; weitere Plätze können nach Prüfung der Bewerbungen auf die Landesverbände aufgeteilt werden.

Für die Teilnehmer des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes findet das entsprechende Seminar vom 07. bis 09. März 2014 in Hannover statt. Hier werden Teilnehmer aus den Landesverbänden Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Nordrhein, Westfalen und Schleswig-Holstein teilnehmen.

Nähere Einzelheiten können dieser Ausschreibung entnommen werden. Über viele Bewerbungen würden wir uns sehr freuen. Die Bewerbung ist auf dem unten angegebenen Bewerbungsbogen an den NLV-Kampfrichterwart Klaus-Reiner Schütte, e-mail: schuette@nlv-la.de zu richten. Telefonische Rückfragen können unter 0170 / 2376240 gestellt werden.


Bewerbungsbogen










[2117]