„Am 13. springe ich in Garbsen die EM-Norm“

um-rd - (07.05.2018) So äußerte sich Eike Onnen (Hannover 96) nach seinem Saisondebüt bei der Bahneröffnung in Garbsen. Gerade erst aus dem Trainingslager zurückgekehrt, hatte er sich 2,20 m vorgenommen und als er bei der Höhe noch viel Platz hatte, versuchte er sich an der Norm von 2,26 m. Doch die kühle Witterung und der böige Wind verhinderten die Normerfüllung. Aber Eike Onnen war zufrieden und ist sich sicher, dass er auf seiner Lieblingsanlage beim 19. FHDW Springer-Meeting am 13. Mai die Qualifikationshöhe packt. Das gleiche Ziel haben auch Falk Wendrich und der Niederländer Douwe Amels. Mit Luis Castro aus Puerto Rico und dem Vorjahressieger und WM-Vierten Edgar Rivera aus Mexiko sind zwei weitere Springer dabei, die um den Sieg mitspringen wollen.

Eine Top-Besetzung hat auch der Dreisprung der Frauen. Alle drei deutschen 14 m-Springerinnen kommen nach Garbsen: die Halleneuropameisterin 2017 und 5. der WM Kristin Gierisch, die sechsfache deutsche Meisterin Jenny Elbe und die Universiade-Siegerin und deutsche Hallenmeisterin 2018 Neele Eckhardt. Trotz seiner Einladung zur Diamond-League nach Doha am 4.5. will Hallenvizeweltmeister und Europameister Max Heß auch in Garbsen im Dreisprung an den Start gehen. „Die Springer lieben das Meeting, hier stehen sie im Mittelpunkt des Interesses und die Zuschauer sind hautnah an der Anlage dabei“, sagt Organisator Bernd Rebischke und ergänzt: „Das ist nicht so anonym wie in einem großen Stadion“.

Im Weitsprung ist die Hallenvizemeisterin Nadja Käther dabei, sie trifft unter anderem auf die U20 Hallenmeisterin Merle Homeier. Im Hochsprung der Frauen steigt Imke Onnen nach langer Verletzungspause wieder ein und will der Favoritin, der deutschen Vizemeisterin Jossie Graumann den Sieg streitig machen. Alyn Camara, der vierfache deutsche Weitsprungmeister will sieben Jahre nach Nils Winter der zweite Springer sein, der in Garbsen einen Acht-Meter-Satz zeigt. Und auch in diesem Jahr wird Inkusion in Garbsen groß geschrieben. Im Weitsprung startet auch der dreifache Medaillengewinner der Paralympics in Rio Felix Streng.

Das FHDW Springer-Meeting findet am 13. Mai in Garbsen ab 13.30 Uhr auf der Sportanlage am Schulzentrum Planetenring statt.

Aber auch das Vorprogramm ist sehenswert. „Die besten deutschen Jugendlichen wollen sich hier für die U18 EM in Ungarn und die U20 WM in Finnland qualifizieren, da kann man die Medaillengewinner von morgen sehen“, prophezeit Bernd Rebischke. Unter anderem wird Chima Ihenetu, der Vizeweltmeister im Hochsprung U18 am Vormittag an den Start gehen. Das Vorprogramm beginnt um 10.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.





« vorherige News nächste News »


[374]