Neue Kampfrichter im Kreis Emsland

Foto (Simon Hardt)
um-sh - (03.12.2018) Am Wochenende des 10.11 und 11.11 fand im Lingener Emslandstadion ein Grundlehrgang zur Kampfrichterausbildung statt. 15 Teilnehmer/-innen nutzten die Möglichkeit sich von den beiden Referenten Gerrit Jakob und Jens Arkenau über die zwei Tage praxisnah ausbilden zu lassen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Lehrgangsleiter, führte Gerrit Jakob durch den ersten Teilblock, der sich mit den allgemeinen Aufgabenbereichen des Kampfrichterwesens befasste. Im zweiten Block wurden die Laufdisziplinen in und außerhalb des Stadions genauer betrachtet. Ein besonderes Augenmerk lag auf die Regeländerungen im Bereich der Wechselzone und die neuen Markierungen auf der Laufbahn.

Den zweiten Ausbildungstag eröffnete Jens Arkenau mit dem Regelwerk aus dem Bereich Wurf.  Durch die unmittelbare Nähe des Stadions konnten die Inhalte anschaulich an der Wettkampfstätte vermittelt werden. Nach einem leckeren Mittagessen ging es im Block Sprung praxisnah weiter und die Kampfrichter mussten ihr theoretisch erlerntes Wissen zu den Sprungdisziplinen an der Anlage direkt unter Beweis stellen. Dadurch konnten viele der aufkommenden Fragen zu bestimmten Wettkampfszenarien direkt beantwortet werden. Zum Ende des Lehrgangs folgte die Abschlussprüfung, die alle Teilnehmer/-innen erfolgreich bestanden haben. Der NLV Kreis Emsland freut sich somit über 4 neue Kamprichterinnen und 11 Kampfrichter. Wir wünschen allen viel Freude bei ihren zukünftigen Tätigkeiten auf den zahlriechen Wettkämpfen in der Region.

Zum Foto:

Freuen sich mit Referent Jens Arkenau (rechts) über ihren Kampfrichterschein:
hinten (v.L.): Ingmar Krannich, Kazam Faqiri, Claus Böttcher, Julius Wiggerthale, Sven Petz, Samuel Schon, Christoph Exeler
vorne (v.L.): Anke Arkenau, Lukas Hagen, Doris Weihs, Janina Schnabel, Judith Feldmann, Martina Niemann, Verena Bruns, Jan Lillie, Wolfram Jüttner





« vorherige News nächste News »


[145]