Kampfrichter-Fortbildung in Oldenburg

wb-bs - (11.03.2019) Insgesamt 21 Kampfrichterinnen und Kampfrichter aus Oldenburg und Friedrichsfehn nahmen am 09. März an einer Kampfrichter-Fortbildung beim BTB Oldenburg teil. 

Die Fortbildung diente der Auffrischung, der Vertiefung der Fachkenntnisse und Regelauslegungen sowie dem Austausch der praktischen Erfahrung. Unter den Teilnehmern zwischen 16 und 82 Jahren waren sowohl sehr Erfahrene, die mittlerweile auch als Schiedsrichter eingesetzt werden, als auch Neu-Kampfrichter, von denen einige erst im vergangenen Jahr die Grundausbildung und mittlerweile ihre ersten Einsätze absolviert haben.

Referent Lars Ruchel hatte verschiedene  Praxisaufgaben und Fallbeispiele mitgebracht. So sollten zum Beispiel Bahnrichter bei Hürdenläufen sinnvoll im Feld positioniert werden oder die Merkmale eines  Athletengesprächs benannt werden. Besonderheiten, die durch die neu eingeführte, verkürzte Versuchszeit entstanden sind, wurden diskutiert und ausgetauscht.   

„Die vierstündige Fortbildung verlief kurzweilig, praxisbezogen und lebendig. Alle hatten die Möglichkeit, ihre persönlichen Fälle oder Beispiele vorzutragen, so dass sicherlich jeder dazugelernt hat und sich jetzt auf die in Kürze beginnende Stadionsaison freuen kann“, resümiert die Lehrgangsleiterin und Kampfrichterwartin Oldenburg-Stadt  Birgit Surmann. „Neben der Wissensvermittlung ist es auch schön, sich bei Aus- und Fortbildungen kreisübergreifend besser kennenzulernen, da wir bei Wettkämpfen häufig auf gegenseitige Unterstützung angewiesen sind.“



« vorherige News nächste News »


[217]