12. Mai: Mensch gegen Maschine

Das Organisationsteam fiebert dem Wettlauf entgegen. Foto: Jantje Ehlers, Kreiszeitung
ur - (16.04.2019) Er gilt als ein Kräftemessen auf  höchstem Niveau. Der Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ auf der Strecke von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf. Am Sonntag, dem 12. Mai ab 13:30 Uhr, heißt es wieder „Wer ist schneller? Mensch oder Maschine?“ Und auch in diesem Jahr begleitet dieses Sportspektakel in Asendorf wieder ein buntes Programm für Jung und Alt. Sport und Unterhaltung, gerade am Muttertag eine gelungene Kombination für Unternehmungen mit der gesamten Familie.

Davon überzeugt ist auch Andreas Ull, der NLV-Vizepräsident für den Breitensport und Sportentwicklung. „Diese Veranstaltung, die am 12. Mai bereits in die vierte Runde geht, ist ein Paradebeispiel dafür, wie Menschen aller Altersklassen dazu bewegt werden können, sich sportlich zu betätigen.“ Während die einen sich auf der Laufstrecke ihre Kräfte  im Wettkampf gegen die Maschine messen, feuern die Freunde und Freundinnen, die Mütter, Väter und Großeltern, „ihre“ Athletinnen und Athleten lautstark aus den Waggons heraus an. Gemäß dem Wahlspruch „ Schnaufen gegen Laufen!“.  Wenn bislang auch immer die tonnenschwere Lok den Wettbewerb verloren und die Sportler gewonnen haben, so reißt bekanntlich jede Serie einmal. Vielleicht ja in diesem Jahr am 12. Mai.

Der AOK-Lauf beginnt um 13:30 Uhr am Bahnhof in Bruchhausen-Vilsen über eine Distanz von acht Kilometern. Die Strecke ist weitgehend unverändert geblieben und verläuft in Sichtweite oder unmittelbar neben der Bahnlinie durch Bruchhausen-Vilsen und Heiligenberg bis zum Ziel in Asendorf. Der Novo-Nordisk-Staffellauf  findet wieder zeitgleich mit dem AOK-Wettlauf statt und führt auch über die Distanz von acht Kilometern. Die Kosten sind je nach Lauf und Alter unterschiedlich. Beim AOK-Lauf ist das Mindestalter auf 14 Jahre festgelegt, 14 bis 17 Jährige (Jg. 2002-2005) zahlen 15,- €, alle Erwachsenen 19,- €. Die Staffelläufer bezahlen pro Team 19,- €, die Teilnahme ist hier ab 10 Jahren (Jg. 2009) möglich. Im Preis sind neben einer Freifahrt mit der Museums-Eisenbahn von Asendorf nach Bruchhausen-Vilsen ebenfalls der Transport des Gepäcks zum Zielort sowie Kaltgetränke für die Läufer in Heiligenberg und am Zielort enthalten.

Auch in diesem Jahr können für den Lauf über die 8 km-Distanz wieder ein Freiticket zum Anfeuern aus dem Zug sowie weitere vergünstigte Zugtickets (solange der Vorrat reicht) hinzugebucht werden.

Um 15:00 Uhr startet der Kinder-Wettlauf im Bereich der B6 in Asendorf über ca. 1 km. Kinder im Alter von 9 Jahren und jünger (Jg. 2010 und jünger) können hierbei gegen die Bahn antreten. Die Startgebühr beträgt bei diesem Lauf 3,- € pro Kind. Die Fahrt zum Startort erfolgt mit dem Zug. Eltern können ihre Kinder kostenfrei im Zug begleiten.

Neu ist in diesem Jahr der zweite Lauf für Kinder. Der Volksbank-Wettlauf ist für junge Sportler des Jahrgangs 2004 bis 2009 und geht über eine Distanz von 1,8 km. Der Lauf startet um 15:50 Uhr an der Haltestelle Arbste. Auch hier beträgt die Startgebühr 3,- € und die Strecke verläuft parallel zur Museums-Eisenbahn. Eltern und Familienangehörige können die Kinder während des Laufs aus der Bahn anfeuern.


Weitere Infos: Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE


« vorherige News nächste News »


[326]