DM U16: Speerwurf fest in NLV-Hand

ur - (10.07.2019) Die niedersächsischen Sportler und Sportlerinnen der Altersklasse U 16 waren auf den Deutschen Meisterschaften in Bremen zahlenmäßig eher spärlich vertreten, dafür überzeugten sie mit guten Leistungen. Im Endergebnis gewannen sie zweimal Gold und je einmal Silber und Bronze.



Dabei war das Speerwerfen fest in Niedersachsenhand. Max Dehning (LG Celle-Land) war als Siebter der Meldeliste nach Bremen gereist, als Deutscher  Meister verließ er das Stadion. Mit seinem letzten Versuch von 55,08 m setzte er sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes, seine Gegner hatten ihm dann nichts mehr entgegenzusetzen. Bei den Speerwerferinnen der W 15 beherrschte Christina Lahrs (TSV Wehdel) ihre Konkurrentinnen und siegte sicher mit einer Weite von 46,39 m.Auch im Hammerwurf der W 15 lagen Niedersächsinnen auf den vorderen Rängen. Mit 55,21 m kam Lara Hundertmarck (Einbecker SV) auf den zweiten Platz, mit 42,76 m Sarah Karwacki (TSV Germania Helmstedt) auf Platz vier. Über 300 m der M 15 lief Niclas Jan Kaluza (Eintracht Hildesheim) in 37,24 Sekunden auf den Bronzerang, knapp vor Louis Quarata (VfL Wolfsburg) als Vierter in 37,32 Sekunden. Im Vorlauf hatte der junge Wolfsburger mit 37,03 Sekunden neue persönliche Bestzeit gelaufen.

Die guten Ergebnisse rundeten Jonas Buchberger (DSC Oldenburg) im Hochsprung M 15 mit 1,79 m (4.) und Julian Kuhnt (MTV 49 Holzminden) im Stabhochsprung mit 4,00 m (5.) ab.



« vorherige News nächste News »


[469]