Kinderleichtathletik-Aktionstag in Scharnebeck

So sehen glückliche Sieger aus!
ja/yw - (05.11.2019) Das Losglück auf ihrer Seite hatte die Grundschule Scharnebeck, als sie unter rund 200 Schulen zum Gewinner eines vom Niedersächsischen Leichtathletik-Verband ausgerichteten Kinderleichtathletik-Aktionstages gekürt wurde.

Unter dem Motto „Halloween“ wurde die Sporthalle der Grundschule am 30. Oktober in einen schaurigen Austragungsort umgewandelt, indem Kürbis Girlanden, Skelette oder Hexen die Wände schmückten. Punkt 9:00 Uhr beglückwünschten Andreas Ull (Vizepräsident für Breitensport & Sportentwicklung) und Katharina Schaper (Schulsport & Inklusionsbeauftrage des NLV) die 80 Schüler der 2. Klassen zu ihrem Gewinn. Nach dem Aufwärmspiel traten die vier Mannschaften, welche sich gruselige Team-Namen wie zum Beispiel „grüne Schleimmonster“, „blaue Wichtel“ oder „fliegende Fledermäuse“ ausgedacht hatten, in einen Wettbewerb. Entsprechend klangvoll waren auch die Namen der insgesamt fünf Stationen zur Schulung der Grundfertigkeiten, mit denen die Kinder spielerisch an die leichtathletischen Disziplinen herangeführt wurden.

In der ersten Disziplin „Gespensterpuzzle“ mussten die Kinder Puzzleteile in einem Staffellauf holen, welche in der Zwischenzeit von anderen Teammitgliedern zu einem fertigen Puzzle zusammengesetzt wurden. Das Kampfrichterteam wurde aus den Ehrenamtlichen der lokalen Leichtathletik, welche sich aus Ottfried Bitter (1. Vorsitzender des SC Scharnebeck), Marianne Ferner (Kassenwartin des KLV und Kampfrichterin) sowie Wilhelm Stumpenhausen (Volkslaufwart beim KLV Lüneburg) gebildet. Stärken konnten sich die Kinder in den Umbaupausen mit reichlich Obst, welche durch die AOK unter der Leitung von Jens Althans verteilt wurde. Sogar das Werfen wurde mit der Station „Gespensterjagd“ geübt. Einen guten Mix aus Mut und Kalkül war beim „Geistersprung“ gefragt, da man seine Sprungkraft richtig einschätzen musste, um eine bestmögliche Punktzahl zu bekommen. Dann stand schon der Abschluss-Hindernisparcours mit dem Namen ,,Süßes oder Saures“ an, bei der nochmal alle Teams ihr Können unter Beweis stellten. Unter den anspornenden Anfeuerungsrufen aller Beteiligten schafften es dann alle Kinder mit einem verschwitzten und lachenden Gesicht ins Ziel.

Am Ende übergab Manuela Haverkamp (1. Vorsitzende des KLV Lüneburg) den siegenden Kindern aus den Mannschaften der roten Feuergeister und der weißen Geister vor ihren gruseligen Kollegen deren Urkunden. Letztendlich waren sich aber die Kinder einig, dass heute jeder als Gewinner nach Hause ging. Auch Teamgeist wurde großgeschrieben und neue Ideen für ein kreatives Leichtathletik-Training von den anwesenden Lehrern mitgenommen. Zudem hatte das extra aus Hannover angereiste fünfköpfige Team des NLV sichtlich Spaß.

Ausgangspunkt für den Gewinn des Kinderleichtathletik-Aktionstages war die Teilnahme der Grundschule am 21. AOK-Laufabzeichenwettbewerb in 2019, bei dem Niedersachsens Schulen in vier verschiedenen Kategorien um die beste Ausdauerleistung wetteiferten und ganz nebenbei die Fitness der Schüler verbesserten. Statt auf die Geschwindigkeit, kommt es beim AOK-Laufabzeichenwettbewerb auf die Ausdauer an. Jede Schülerin und jeder Schüler darf dabei das Lauftempo selbst bestimmen. Der Tag war für alle ein Erfolg. Vielen Dank an alle tatkräftigen Helfer, die den Tag zu einem vollen Erfolg krönten. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!





« vorherige News nächste News »


[225]