LM Cross in Damme: Gute Leistungen bei Jugend, Männer und Frauen

Sieger in Damme: Anna Malena Wolff López, Victor Kuk (Mitte) und Marit Schute (unten). Fotos: Torben Flatemersch (1-3), Heiko Summe (4).
um - (11.02.2020) Zu den diesjährigen Landescrossmeisterschaften am vergangenen Sonntag in Damme gaben 94 Vereine über 500 Meldungen ab. Die verschiedenen Strecken führten durch das Waldgelände neben dem Schulzentrum. Auf gut vorbereiteten Strecken begannen die Landesmeisterschaften pünktlich um 11:00 Uhr. Zuvor testeten die U12- und U14-Athleten die Einführungsrunde sowie das Starter- und Auswertungsteam.

Den ersten Titel des Tages sicherte sich im Lauf der weiblichen Jugend U16 über 2,13 km Anna Malena Wolff López vom Braunschweiger Laufclub, die damit die Klasse W14 gewann, mit einem Vorsprung von 10 Sekunden auf die W15-Siegerin Anna Lütjen (MTV Soltau). Der Sieg in der Mannschaftswertung ging mit 18 - gegenüber 21 Punkten der LG Eichsfeld – knapp an den Braunschweiger Laufclub.

Im darauffolgenden Lauf der männlichen Jugend U16 über die gleiche Distanz waren am Ende die Älteren vorn. Es siegte Moritz Fellner vom Braunschweiger Laufclub vor Bjarne Bernstein (Hannover 96). Dritter im Einlauf wurde Luis Heymann vom TuS Haren, der mit einem Vorsprung von fast 30 Sekunden auf Len-Amon Oppermann (Braunschweiger Laufclub) M14-Sieger wurde. Zusammen mit Joscha Brückner gewann der Braunschweiger Laufclub sehr überlegen die Mannschaftswertung.

Alle älteren Jugendlichen sowie die Frauen, Männer und JuniorInnen hatten nach einer gut 600m langen Einführungsrunde sowie einer großen Runde 3,47 km vor sich. Ein einsames Rennen lief die U18-Siegerin Marit Schute (LAV Meppen) im gemeinsamen Lauf der weiblichen Jugend U18 und U20. Nach fast einer halben Minute kam die Zweite der U18, Carolin Hinrichs vom VfL Löningen, ins Ziel, gefolgt von der U20 Siegerin Amelie Baule sowie Liv Hoffmann (beide Eintracht Hildesheim), die damit zusammen mit Anne Marie Petersen hier die Mannschaft gewannen.

Auch bei der männlichen Jugend U20 kam der Sieger von Eintracht Hildesheim. Finn-Jona Loddoch siegte vor Mattis Dietrich vom Lüneburger SV. Die U18-Wertung gewann Jonas Kulgemeyer (OTB Osnabrück) vor Frederik Mantel vom Braunschweiger Laufclub, der aber zusammen mit Tim Kalies, Dustin Zeuner hier die Mannschaft gewann. Bei der U20 reichten die Plätze vier bis sechs von Lukas Schendel, Jan Luca Tanner und Valentino Burlone zum überlegenen Sieg von Hannover 96.

Im Lauf der Frauen siegte Laura Hampel (Hannover Athletics) – die sich damit auch den Titel der Juniorinnen sicherte – mit 5 Sekunden Vorsprung vor Lara Predki vom Lüneburger SV. Zusammen mit Lisa Feuerherdt und Kathrin Bensemann ging der Mannschaftstitel der Frauen an den Lüneburger SV.

Im Lauf der Männer Mittelstrecke mit 81 Teilnehmern gab es einen Sieg des Gaststarters Dan Burger von der LG Nord Berlin. Mit acht Sekunden Rückstand erreichte der Einheimische Viktor Kuk (LG Braunschweig) als Landesmeister der Männer das Ziel. Hinter dem zweiten Berliner Lennart Mesecke sicherte sich Viktors Vereinskamerad David Brecht den Juniorentitel, gefolgt von Nils Huhtakangas (LG Osnabrück). Somit ging der Mannschaftstitel der Männer an die LG Braunschweig (9) vor der LG Osnabrück (16). Genau umgekehrt war die Reihenfolge bei der Teamwertung der Junioren: Hier hatten die Osnabrücker mit 10 Punkten die Nase knapp vor den Braunschweigern (12).

Über die Ergebnisse der SeniorInnen wird hier in einem separaten Artikel berichtet. Den Abschluss der Veranstaltung sollte der Lauf über die Langstrecke der Männer und Senioren M30-45 bilden. Aufgrund des aufkommenden Sturms wurde dieser aber aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Viele Athleten lobten die gute Vorbereitung sowie die „crossige“ Strecke. Auch die kurzen Wege zur Sporthalle sowie das Catering bekamen gute Noten. Da der Ausrichter bereit für eine weitere Meisterschaft ist, gibt es vielleicht ein Wiedersehen in Damme.




« vorherige News nächste News »


[654]