Trainer-B Leistungssport

Trainer-B Leistungssport (Profil: entsprechend Ausbildung in einem Disziplinblock)

Profil: Der B-Trainer ist für den Leistungssport in den Vereinen zuständig. Entsprechend einer leistungssportlichen Spezialisierung erfährt der B- Trainer eine Ausbildung in den Disziplinen eines Disziplinblocks. Die Ausbildung ist ausgerichtet an den Charakteristika und Erfordernissen des Aufbautrainings (entsprechend der Altersgruppe 16-19 Jahre).

Lizenz: Trainer-B Leistungssport (Profil: entsprechend Ausbildung in einem Disziplinblock)

Ausbildungsinhalte: entsprechend dem Disziplinblock: Leistungsstruktur und Anforderungsprofile, konditionelle und technische Ausbildung, Trainingsplanung, Coaching und andere.

Gliederung:          1 Lerneinheit (LE) entspricht 45 min.
  • Kompaktlehrgang (60 LE)
Zuzüglich: 
  • 20 LE Trainingshospitationen bei Landes- oder Disziplintrainern
 Die Ausbildung muss innerhalb von 2 Jahre abgeschlossen sein.

Zulassungsvoraussetzungen:
  • Vollendung des 19. Lebensjahres
  • Besitz einer gültigen Trainer-C Lizenz Leistungssport (U14 - U16)
  • Nachweis einer mindestens dreijährigen Tätigkeit als lizenzierter Trainer durch den Verein
  • Erstellung eines persönlichen sportlichen Werdegangs des Interessenten
  • Erstellung einer Liste der vom Interessenten betreuten Athleten und der durch sie erzielten Erfolge
  • Interessenten sollten altersbezogen im Bereich U18 - U20 (mindestens aber U16) in einem Training mit Leistungsanspruch tätig sein
  • Anerkennung des "Ehrenkodex für Trainer"
Prüfungen: Grundsätzlich können die folgenden Maßnahmen zur Anwendung kommen:
Kosten: 220 €
In den Kosten enthalten sind: Lehrgangsgebühren, Lehrgangsmaterialien, Lizenzgebühren, Übernachtung und Verpflegung. (Falls auf Übernachtung und/ oder Verpflegung verzichtet wird, wird trotzdem die volle Gebühr erhoben.)
 
Teilnehmer aus Vereinen, die nicht Miglied im NLV sind bzw. Teilnehmer ohne Verein, müssen die doppelte Lehrgangsgebühr bezahlen.

Bildungsurlaub: Es kann Bildungsurlaub nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz beantragt werden.

Gültigkeit der Lizenz:
Die Gültigkeitsdauer beträgt 4 Jahre. Zur Verlängerung der Lizenz müssen innerhalb des Gültigkeitszeitraumes Fortbildungsveranstaltungen (mindestens 15 LE) des NLV oder DLV nachgewiesen werde.
Über die Anerkennung anderer Veranstaltungen entscheidet auf Antrag der NLV. Die Verlängerung muss rechtzeitig, aber frühestens drei Monate vor Ende des Gültigkeitszeitraumes bei der NLV-Geschäftsstelle per E-Mail beantragt werden.

Wiederaufleben einer ungültigen Lizenz: